Lipoid Lipoid Lipoid
 

Phospholipide

Lipoid bietet eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Phospholipiden an, die in cGMP und ISO 9001:2008 zertifizierten Anlagen produziert werden. Das Produktportfolio umfasst Phospholipidfraktionen aus natürlichen Rohstoffquellen, die angereichert sind an Phosphatidylcholin, Phosphatidylethanolamin, Phosphatidylserin, Phosphatidylinositol, Glycerophosphocholin, Phosphatidsäure und Sphingomyelin. Hydrierte natürliche, synthetische und PEGylierte Phospholipide runden die Produktauswahl ab.  

Phospholipide

Unsere Produkte
 
  • Phospholipide aus Ei
  • Phospholipide aus Soja
  • Synthetische Phospholipide
  • Hydrierte Phospholipide
  • PEGylierte Phospholipide
  • Wasserfreie Mischsysteme
  • Trägersysteme
Unsere Marken
 
  • LIPOID
  • PHOSPHOLIPON®
  • PHOSAL®
  • LIPOID Liposome und Cerasome
  • Ultraspheres®
 

 

Weitere Informationen
Phospholipide sind die Wirkkomponenten von Lecithin und bezeichnen phosphorhaltige Lipide, Glycerophospholipide und Sphingolipide, die wesentliche Bestandteile aller Zellmembranen sind. Lecithinfraktionen mit einem Gehalt von mindestens 80 % Phospholipiden bezeichnen wir als Phospholipide.
Phospholipide mit einem Anteil von 80 % oder mehr einer chemisch definierten Komponente erhalten deren spezifischen Namen z.B. Phosphatidylcholin.
 
 
 
 
Strukturen von Phospholipiden
Typische Struktur von Phosphatidylcholin aus Soja


Typische Struktur von Phosphatidylethanolamin aus Ei


Typische Struktur von Phosphatidylserin aus Soja


Typische Struktur von Phosphatidylinositol aus Soja


Typische Struktur von Glycerophosphocholin
Struktur von 1,2 –Dipalmitoyl –- Phosphatidsäure, Mononatriumsalz (DPPA-Na)
 
 
 
 
Sphingolipide
Sphingolipide enthalten anstelle des Glycerins einen langkettigen Aminoalkohol, an den Phosphocholin als Ester und eine Fettsäure an die Aminogruppe gebunden sind. Der physio-logisch wichtigste Vertreter ist Sphingomyelin.

Typische Struktur Sphingomyelin aus Eigelb